BAD KISSINGEN

Bad Kissingen

1. Lage & Anfahrt

Im Zentrum Deutschlands, zwischen Frankfurt am Main (150 km), Erfurt (155 km) und Bamberg (85 km), liegt einer der bekanntesten und historischsten Kurort Deutschlands, die Kreisstadt Bad Kissingen. Durch die Nähe zum Biosphärenreservat Rhön, ist die Stadt selbst umgeben von einer ansehnlichen Hügellandschaft und einer überdurchschnittlichen Bepflanzungsdichte mit vielen Wald- und Wanderwegen, welche zum entspannen sowie erholen einladen.

Verfügbarkeit prüfen

Ihre Anfahrtsmöglichkeiten:
Mit dem Auto..
erreichen Sie Bad Kissingen bequem über die Autobahn A7 (Würzburg – Kassel) , die A70 (Bayreuth – Schweinfurt) oder auch die A71 (Erfurt – Schweinfurt). Die Ausfahrt zur Stadt ist jeweils frühzeitig ausgeschildert. Von dort aus, fahren Sie im Schnitt nur noch ca. 10 Minuten über die entsprechenden Bundesstraßen bis Sie an Ihrem Urlaubsort ankommen.


Wenn Sie das Ortsschild Bad Kissingen überfahren haben, folgen Sie den Schildern in Richtung Stadt-Mitte / Innenstadt / Theater. Sobald Sie den Theaterplatz passiert haben, biegen Sie in der Verkehrsberuhigten Zone bei der ersten Möglichkeit, nach ca. 50 Metern, bereits wieder links in die Zielstraße, die Prinzregentenstraße ab. Dort finden Sie Ihr Reiseziel, das Hotel Villa Elsa auf der rechten Seite am Ende der Straße.


Mit dem Zug...
führen Sie die ICE-Anschlüsse über Würzburg bzw. Fulda. Dort angekommen, sind Sie noch etwa eine 45 Minuten von unserem Haus, Ihrem Reiseziel entfernt. Durch die gut angebundene Regionalbahn, kommen Sie über Gemünden oder Schweinfurt sicher nach Bad Kissingen.


Mit dem Flugzeug..
Um über den Luftweg nach Bad Kissingen zu kommen, gibt es einen Stadteigenen Luftlandeplatz für „klein Maschinen“ bis 3.000 kg. Für die größeren Passagiermaschinen empfiehlt sich der Flughafen Frankfurt am Main (150 km), Nürnberg (100 km) oder Leipzig/Halle (280 km).
Falls Sie sich für eine Anreise per Zug oder dem Flugzeug mit dem Endziel Bad Kissingen entscheiden und dies Frühzeitig mit uns kommunizieren, holen wir Sie gerne mit dem hauseigenen Shuttle direkt vor Ort ab.

 

Historie


Die Geschichte der Stadt Bad Kissingen ist über 1.200 Jahre alt und seit mehr als 500 Jahren gilt sie als Wohltat für die Menschen. Die Stadt erlangte so schon im frühen 15. Jahrhundert den internationalen Ruf als "Weltbad". Dies führte dazu, dass es in früherer Zeit regelmäßig den Adel, Fürsten, Könige so wie Kaiser in diese belebende und erholsame Gegend zog.

Heute ist Bad Kissingen Große Kreisstadt und eine selbstbewusste als auch moderne Stadt mit Tradition.
Wenn Sie mehr über die einmalige Geschichte erfahren möchten,

Klicken Sie bitte hier.

Image

Sehenswürdigkeiten

Image

Luitpoldpark


Im bestens gepflegten, 15 Hektar großen Park, bildet eine grüne Oase mit vielerlei Attraktionen in mitten der Kurstadt Bad Kissingen Raum für Freizeitaktivitäten.
Gut ausgebaute Spazierwege führen entlang der Saaleschleife durch den Luitpoldpark, welcher nach dem Prinzregenten Luitpold benannt wurde. Verschiedene Highlights wie Kneipplandschaften, dem Klanggarten, einem Barfußlabyrinth, welche besonders in den wärmeren Monaten viele Menschen anlocken, laden zum Wohlfühlen ein.
Fitnessstationen bieten auch für sportlich aktive eine Trainingsmöglichkeit auf ihrer Laufstrecke durch den Park an.
Im Sommer verwandeln sich die königlichen Wiesen regelmäßig zu einer Konzertbühne für Weltstars wie Bryan Adams, Roxette, Silbermond und Santiano, um einige Highlights der vergangenen Jahre genannt zu haben.
Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, finden Sie hier mehr Informationen.

Mehr Erfahren

Kurgarten

Der Kurgarten lädt mit seinen Linden und Palmen, sowie einer Gesamtgröße von etwa 2 Hektar zum Spazieren, Entspannen und Spielen ein. Durch seine zentrale Lage bildet er, umgeben von malerischen Gebäuden wie dem Regentenbau, der Wandelhalle als auch dem Arkadenbau den Mittelpunkt unserer Kurstadt.
Wenn Sie mehr darüber lesen wollen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Erfahren

Rosengarten

In den Sommermonaten blühen bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert, in einzigartiger Kulisse, auf etwa 2,5 Hektar, mehr als 150 verschiedene Rosenarten in ihrer vollen Pracht.
Seit der letzten Renovierung des Rosengartens, im Sommer 2016, gibt es ein neues Highlight der Extraklasse für die Besucher der Stadt. Der große Rundspringbrunnen wurde neben Toneffekten auch mit einer 3D-Lasershow-Techink, was so einzigartig in ganz Deutschland ist, ausgestattet und lädt so die Gäste regelmäßig zu einem fesselnden Wasserschauspielerlebnis ein.
Hier finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Attraktionen des Rosengartens unserer Stadt.

Mehr Erfahren

Regentenbau

Der Regentenbau gilt auch als Wahrzeichen Bad Kissingens. Das mittlerweile unter Denkmalschutz stehende, so wie als UNESCO-Weltkulturerbe deklarierte Gebäude, ist vom Münchner Architekten Max Littmann im Stil des Neubaroks entworfen worden und wurde im Jahr 1913 eingeweiht.
Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.

Mehr Erfahren

Arkadenbau
In mitten des Kurgartens, liegt der prachtvolle Arkadenbau. Das Denkmalgeschützte Gebäude gehört zu den Wahrzeichen der Stadt Bad Kissingen und wurde nach dem Auftrag von König Ludwig 1. in den Jahren 1834 – 1838, vom bekannten Architekten Friedrich von Gärtner, geplant und nach seiner Vision erbaut.
Klicken Sie hier, für mehr Informationen.

Mehr Erfahren

Wandelhalle

Die 1911 fertiggestellte Wandelhalle, mit der integrierten Brunnenhalle, gehört mit seinen 90 Meter zu den größten in ganz Europa und wurde, wie viele andere Gebäude der Stadt, vom bekannten Münchner Architekten Max Littmann erbaut.
Zwei Mal täglich wird hier bereits seit dem 01. Mai 1911 Heilwasser, von traditionell in Trachten gekleideten Brunnenfrauen, aus den Quellen an die Kurgäste so wie Besucher ausgeschenkt.
Für genauere Informationen klicken Sie bitte hier.

Mehr Erfahren

Gradierbau

Seit über 1.000 Jahren wird bereits in Bad Kissingen Salz gewonnen. Das Gradierwerk ist daher ein Relikt dieser Zeit und hat heute eine wichtigen Platz bei der Soletherapie für die Bewohner und Gäste unserer Stadt eingenommen.
Durch die Schwarzdornbüsche, welche in die Holzbalken des Objektes eingearbeitet sind, kann die herabrieselnde Sole verdunsten. So verteilen sich geringe Mengen davon in der Luft und erzeugen rund um den Gradierbau ein Klima, welches dem an der Nordsee sehr ähnelt.
Nähere Informationen zu den Anwendungsmöglichkeiten als auch dem Objekt, finden Sie auf der städtischen Informationsseite - um diese zu öffnen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Erfahren

Die 7 Heilquellen

Der Zwillingsbrunnen Pandur

Im Jahr 1616 wurde der "scharfe" oder auch "Badbrunnen" gennannte Kurbrunnen bekannt. Seinen heutigen Namen erhielt er durch den Erbfolgekrieg in Österreich im 18. Jahrhundert.
Neben den selbstentnahmestellen vor der Wandelhalle, wird das Pandur-Wasser auch täglich in der Brunnenhalle an die Besucher ausgeschenkt.

Informationen über die Anwendungsmöglichkeiten, so wie weiter interessante Fakten finden Sie hier.

 

Maxbrunnen

Als ältester der sieben natürlichen Heilquellen in Bad Kissingen, hat der Maxbrunnen, auch als Sauerbrunnen bekannt, mit unter zur Bekanntheit unserer Stadt beigetragen.
Schon im 16. Jahrhundert erkannte man die heilende Wirkung dieser Quelle, sodass Adelige aus aller Welt viele Jahrhunderte zur Kur nach Bad Kissingen kamen.
Täglich wird auch dieses Heilwasser zu festen Uhrzeiten von den traditionell gekleideten Brunnenmädchen ausgeschenkt.


Hier finden Sie nähere Informationen zur Quelle.

 

Luitboldsprudel "alt" und "neu"

Die alte Luitboldquelle wurde im Jahr 1906 im nördlichen Saaletal gebohrt und erst einige Jahre später an das Kurgebiet angeschlossen.
Mit der Namensgebung wurde der damals kürzlich verstorbene Prinzregent Luitpold II. von Bayern geehrt.
Nach dem in den 1980ern die alte Quellenanlage nicht mehr den technischen, so wie hygienischen Anforderungen entsprach, wurde der neue Luitpoldsprudel im Jahr 1986 neu gebohrt und wird wegen seiner außergewöhnlichen Charakteristiken, seither bevorzugt für die Bäderanwendung genutzt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Rakoczy-Brunnen

Der Rakoczy-Brunnen wurde im Jahr 1737 bei verlegungsarbeiten der fränkischen Saale, welche in mitten der schönen Kurstadt fließt, wiederentdeckt.
Benannt wurde er nach dem wilden und übersprudelnden Freiheitskämpfer, Fürst Ferenc II. Rákóczi von Ungarn.
Die heilende Wirkung dieses besonderen Wassers, können Sie täglich neben den öffentlichen Entnahmestellen auch in der Kurhausstraße, in der Wandelhalle, sowie in den geschlossenen Arkaden im Kurgarten erleben.

Weiterreichende Informationen finden Sie hier. 

 

Kissinger Bitterwasser

Dies ist keine natürliche Quelle im ursprünglichen Sinne. Denn als Basis dient der Rakoczy-Brunnen und wurde bereits im Jahr 1856 vom König Maximillian II. von Bayern zusätzlichen mit Magnesium- und Natriumsulfat angereichert.
Wie auch die anderen Heilwässer, wird das Kissinger Bitterwasser ebenfalls in der Wandelhalle täglich an die Gäste der Stadt ausgeschenkt.

Hier können Sie sich umfassendere Informationen zur Heilquelle aneignen. 

 

Schönbornquelle

Die seit mehr als 100 Jahren für Bäder genutzte Schönbornquelle, wurde bereits im Jahr 1764 im Stadtteil Hausen zur Salzgewinnung erschlossen.
Heute wird unter anderem die bekannte KissSalis-Therme mit dieser besonderen Quelle für die äußere Anwendung in Heilbädern bespeist.

Zu dieser Quelle finden Sie hier mehr Informationen

 

Aktivitäten

Image

Stadtrundfahrt

Entdecken Sie die polymorphen Kurbauten, sowie den ältesten Kurgarten in der Stadt Bad Kissingen bei einer gemütlichen Stadtrundfahrt mit der GeckoBahn aus einer neuen Perspektive.
Die zwei, in Nord und Süd aufgeteilten Rundfahrten, führen Sie ganz gemütlich durch die gesamte Stadt. Verschiedenen Zwischenstopps wie dem Gradierbau, dem Wild-Park Klaushof als auch dem berühmten Luidpoldpark, laden Sie auf einen kurze Besichtigung ein.
Informationen zu den Abfahrtszeiten, als auch den Preisen finden Sie hier mit einem Klick auf der städtischen Homepage. 

Bayerische Spielbank

Im Gebäudetrakt des ehemals größten Badehaus Europas, dem Luitpoldbad, befindet sich das Spielkasino von Bad Kissingen.
Schon im frühen 19. Jahrhundert drehte sich hier bereits der Roulettetisch in atemberaubender Kulisse. Neben Black Jack, Poker und einem separierten Automatensaal, darf man hier heute noch sein Glück herausfordern.
Im gleichen Gebäude, direkt nebenan, befindet sich das neu gestaltete Restaurant mit extravaganter und vielseitiger Küche.
Nähere Informationen wie z. B. den Öffnungszeiten als auch der Kleiderordnung, finden Sie hier auf der offiziellen Seite des Kasinos.

Image
Image

Dampferle

Von April bis Oktober nehmen die Kissinger Dampferle ihre täglich mehrfache circa 2 Kilometer lange Fahrtstrecke wieder auf.
Bereits seit 1877 pändeln die beiden Schiffe, heute unter der Flagge der Saaleschiffahrt GmbH, täglich zwischen Kissingen und der Saline auf und ab.

Für nähere Infos zu den Haltestellen, Abfahrtszeiten als auch den Preisen klicken Sie bitte hier.

Terrassenschwimmbad

Der Badespaß für groß und klien auf 48.000 m². Im kürzlich teilrenovierten und denkmalgeschützten Freibad lässt es sich super auf den großzügig angelegten Grünflächen von der Sonne verwöhnen.
Durch die Vielzahl an Becken und Aktivitätsmöglichkeiten findet jeder, egal welche Alters- bzw. Interessengruppe seinen Ausgleich. Ob im Nichtschwimmerbecken, Kinderschwimmbecken, Sprungbecken mit bis zu 10 Meter hohem Sprungturm, dem Aktionsbecken, einem separierten Seniorenbereich, einem Bolz- und Volleyballplatz, sowie zwei Tischtennisplatten, es ist hier wirklich für alles gesorgt.
Für den kleinen als auchgroßen Hunger, gibt es einen Kiosk, so wie auch den, über das gesamte Schwimmbad ragende, "Hefeturm". Auf dem lässt es sich mit einem eimaligen Ausblick über die Gegend bei Speiß und Trank bestens aushalten.

Informieren Sie sich hier um sich ein genaues Bild zu verschaffen. 

Image
Image

KissSalis-Therme

Entdecken Sie auf mehr als 7.000 m² ein unvergleichliches Wohlfühlerlebnis und lernen Sie die Vielfalt an verschieden Verwöhnprogramm der Therme kennen.
Ob in der harmonisch angelegten Saunalandschaft mit Innen- und Außenbereich, oder in den großzügig angelegten Wasserflächen mit 1.000 m², dem WellnessPavilion, einer über der Therme stehenden FittnessArena, so wie im Thermenrestaurant, das Gesamtkonzept der Therme dient Bad Kissingen seit seiner Eröffnung im Mai 2001 als Besuchermagnet.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung mit einem Besuch in der gelungenen Therme oder informieren Sie sich noch vor ab schon hier. 

Golfplatz

Golfen in mitten eines riesigen Parks. Mit seiner über 100 jährigen Geschichte, verbindet der Bad Kissinger Golfclub nicht nur alt mit neu, er bietet auch ein grandioses Sporterlebnis in mitten der Natur.
Die 18-Loch Golfanlage wird von der Saale durchlaufen und bietet für Interessierte das Gefühl, in mitten einer großen Parklandschaft zu spielen. Mit dem Projekt Platz 2020 realisierte der Verein erst vor kurzem eine neue Abschlags-, Fairway- so wie eine neue Bunkergestaltung.
Genießen Sie ein gelungenes Golferlebnis in einmaliger Atmosphäre - mehr dazu auf der hier verlinkten Club-Homepage. 

Image
Image

Klaushof

In mitten der naturnahen Umgebung leben auf 30 Hektar, im städtischen Tierpark Klaushof, einheimische Wildtierarten als auch Haustierrassen. Nebend den Fütterzeiten als Attraktionen, gibt es im Laubmischwald liegenenden Wildpark, für die Besucher auch die Möglichkeit frei laufenden Rehen, Esel sowie Ziegen zu begegnen.
Der Wildpark ist ganzjährlich geöffnet und wird regelmäßig von der GeckoBahn angefahren. (hyperlink - eigene Seite - Reiter GeckoBahn)

Hier erhalten Sie nähere Informationen wie z. B. den Öffnungszeiten als euch Eintrittspreisen uvm.

Segelflugplatz

Mit dem Bad Kissinger Segelflugplatz gibt es neben der Möglichkeit, mit dem eigenen Kleinflugzeug - bis 3.000 kg - anzureisen, auch die Gelegenheit, die Umgebung von oben bei einem Rundflug zu erleben.
Sie können z. B. als Passagier mit einem Ultraleichtflugzeug, dem Segelfulgzeug , einem Ultraleichtsegelflieger, oder aber auch mit einem Nachbau eines historsischen Doppeldeckers vom Flugplatz, in der Au 6, starten.

Mehr zu diesem aufregenden Erlebnis finden Sie hier.

Image

Aktivitäten & Events

Tausende Besucherinnen und Besucher lassen sich jährlich vom vielseitigen Veranstaltungsangebot der Stadt Bad Kissingen verzaubern. Egal ob Musik, Theater und Kabarett, den Gesundheits- so wie auch Wellnessangeboten, mit dem jahreszeitlich ausgerichteten Kulturprogramm findet man immer Möglichkeiten für eine optimale Gestaltung der eigenen Freizeitgestaltung.

Hier geht es direkt zum prall gefüllten Veranstaltungskalender der Stadt. 

Events & Festivals

Kissinger Sommer

Der Kissinger Sommer ist eine ständig wachsende und eindrucksvolle Präsentationsplattform von Klassischer, sowie auch E-Musik auf Weltklasseniveau.
Jedes Jahr wird ein individuelles und ansprechendes Motto gestaltet. Im Jahr 2020 wird es drei exklusive Konzertprojekte zum Beethoven-Jubiläum geben – mehr Infos sowie den Konzertkalender finden Sie mit einem Klick hier.

Kissinger-Winterzauber
Rakoczy-Fest
Sport & Bewegung

Villa Elsa GmbH

Prinzregentenstraße 22
97688 Bad Kissingen

villa elsa logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.